Sabine im Trailfieber

Ultratrail Lamer Winkel – Trainingslauf

Durch Zufall war ich via Facebook auf das Angebot eines Trainingslaufs für den UTLW gekommen. Es sollten zwischen 15 und 25 Kilometer gelaufen werden in einer Zeit zwischen 2 und 3 Stunden. Startpunkt war der Skilift in Eck und es sollte über den Mühlriegel Richtung Großer Arber gehen.

Da gerade an diesem Wochenende für mich keine Skitour anstand, meldete ich mich kurzentschlossen an. Auch Helga brauchte ich nicht lange überreden und so fuhren wir bei 4°C und Sonnenschein früh um halb Acht Richtung Arrach.

Kaum am Parkplatz des Skiliftes angekommen trudelten auch schon einige andere Trailrunner ein. Pünktlich um 10 Uhr waren wir eine Gruppe von ca. 20 Läufern und nach ein paar einführenden Worten von Markus Mingo ging es auch schon los.

5Sozusagen unmittelbar bei den ersten Schritten waren auch schon gleich die zu leistenden Höhenmeter zu spüren 😉

Was das Ganze heute noch erschwerte war die durchwegs geschlossene Schneedecke, teilweise sanken wir bis zu den Knien ein.

Vorneweg lief Markus mit der schnelleren Gruppe und den Abschluss bildete Max als sogenannter „Besenwagen“.

2

4 Für mich selber war es der erste Berglauf in diesem Jahr und auch ein Testlauf für meine geschädigte Hüftaußenseite. Plagen mich doch seit einem Vierteljahr Hüftschmerzen links außen und seit 3 Wochen bin ich nun endlich in Behandlung. Lt. Dr. Hofmann sind es reine Muskelschmerzen, die mit manueller Therapie weggehen sollten. Seitdem hatte ich 4 Behandlungen und 2 Akupunkturen. Im Alltag merke ich die Schmerzen nur, wenn ich nach dem Sitzen aufstehe. An ein anständiges Laufen ist jedoch derzeit nicht zu denken ;-(

3 Insgesamt war es ein bunt gemischtes Läuferfeld aller Altersklassen und da an allen markanten Stellen Stopps gemacht wurden, kam man immer wieder mit den verschiedenen Läufern ein wenig ins Gespräch. So wurde auch ausgetauscht, welche persönlichen Ziele jeder Einzelne am 31. Mai hat, wenn es dann um den „König vom Bayerwald“ geht 😉 Ganz nebenbei gab es heute natürlich eine wunderbare Aussicht zu bestaunen, da beste Wetterbedingungen herrschten.

6

utlw 1Rundum ein gelungener Trainingslauf und nach 2h 50min und 16 Kilometern hatten wir wieder den Parkplatz erreicht.

Gelernt habe ich heute außerdem:

  • Erste Verpflegung wird nach 8 Kilometern in Eck sein. Wer hier nicht nach mindestens 1,5 Stunden erscheint, wird wohl keine Chance auf Erreichen der 53 km in der angegebenen Zeit haben.
  • Nachmittags um 15 Uhr sollte man auf der „Scheibe“ sein. Man hat nun 35 Kilometer hinter sich. Wer dies in dieser Zeiit nicht schafft, wird auf den Bus verwiesen, der einen von hier ins Ziel nach Lam fährt 😉

FAZIT:

Helga und ich haben uns fest vorgenommen, diese beiden Kriterien zu erfüllen und nach 10 Stunden das Ziel zu erreichen 😉

Mal sehen!!

Trainingslauf: Eck – Mühlriegel – ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.