Sabine im Trailfieber

Thermenmarathon Bad Füssing 2018

… oder wie man mit Zwift und Zoigl einen Halbmarathon zaubert

Im letzten Jahr steckte ich zu dieser Zeit in den Vorbereitungen zu meiner Triathlon Mitteldistanz. Dies ist mittlerweile schon fast Geschichte, wenn auch der Zieleinlauf beim Allgäu Kult Triathlon emotionalstes Highlight in meiner „Sportlerkarriere“ war. Dennoch wollte ich mich in dieser Saison nicht so sehr an Trainingspläne halten, sondern tagtäglich den Sport betreiben, wozu ich gerade Lust hatte. Demzufolge fehlen zur Zeit gänzlich Krafttraining im Studio, harte Spinningeinheiten, Koppeleien oder Intervalle auf der Bahn. Schwimmeinheiten finden zugegebenermaßen noch statt, denn ganz beendet soll die Triathlon Karriere ja dennoch nicht sein. Heuer werde ich sogar Weltmeister in Samorin 😉

Spaß beiseite – natürlich absolviere ich meine täglichen Einheiten, aber eben aus dem Bauch heraus. Viel Klettern ist dabei, Yoga, Pilates, Zwift und Zoigl.

So fuhr ich als frisch gebackenes Mitglied der SkinfitCrew zum Halbmarathon nach Bad Füssing ohne jegliche Ambitionen – lediglich unter 1:50 wollte ich schon bleiben. Zusammen mit den Vereinskollegen reisten wir schon am Vorabend an, um am Wettkampftag nicht gar so früh aufstehen zu müssen. Das angebotene Frühstücksbüffet war dann so lecker, dass ich hier – gegen alle Ernährungsempfehlungen – viel zu viel zu mir nahm. Pünktlich um 10 Uhr fiel der Startschuss und während der ersten 3 Kilometer wusste ich nicht so recht, ob das leckere Frühstück diesen Wettkampf überleben würde. Aber es lief wider Erwarten gut und bei Kilometer 10 wurde mir langsam klar, dass ich locker unter 1:50 bleiben würde.

Bad Füssing 2018

Mir ging es richtig gut und so musste ich nur noch aufpassen, dass die Kilometerzeiten nicht schlechter wurden. Das taten sie aber nicht. Die letzten 4 Kilometer musste ich dann aber schon beißen, doch die gute Zeit wollte ich mir nicht nehmen lassen. Nach 1:45:58 h blieb die Uhr stehen und ich war mega happy.

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich mit grad mal 20 Wochenkilometern so gut laufen kann.

Fazit: Der Zoigl war´s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.