Sabine im Trailfieber

Pisteln und mehr am Tuxer Gletscher

Am letzten Wochenende vor Weihnachten ging es zum Skiopening nach Fügen. Geplant waren 2 Tage Freeriden in Hochfügen, doch die Wetter- bzw. Schneelage machte uns einen Strich durch die Rechnung.

Einquartiert waren wir bei “Berta” in Niederhart und endlich einmal durfte ich auch die Bekanntschaft der legendären “Berta” machen. Berta ist 85 Jahre alt, topfit und empfängt jeden Gast mit einem “Gesundheitsschnapserl”.

Da es im ganzen Zillertal ausschließlich am Tuxer Gletscher Sinn machte, die Skier anzuschnallen, blieb auch uns nichts anderes übrig. So mussten wir erst einmal 40 km und fast eine Stunde Anreise in Kauf nehmen, um überhaupt zur Piste zu gelangen.

Da ich nur Tourenski im Gepäck hatte, mir aber klar war, dass ich es heute mit einer harten, eisigen Piste zu tun haben werde, entschied ich mich doch für einen Leihski.

Glücklicherweise hatten sie auch Völkl Ski im Angebot und ich bekam den Racetiger 😉 Ui – hier wurden Erinnerungen an meinen ersten Renntiger wach. Leider war es nicht möglich, dass die Bindung an meinen Tourenskischuh angepasst werden konnte und so musste ich mir auch noch einen Schuh ausleihen. Nun gings aber endlich los!

Rein in die Gondel und hoch auf den Gletscher. Die Pistenverhältnisse waren nicht schlecht, sehr hart, aber nicht allzu eisig. Dazu kamen einige steile Passagen, die wir abseits ausfindig machen konnten. Eigentlich Bedingungen wie für mich gemacht. Einzig die Passform der Schuhe und der eiskalte Wind setzten mir doch ziemlich zu. Nach einer knappen Stunde Mittagspause ging es nachmittags noch einmal 3 Stunden auf die Piste und der Ski lief wirklich fantastisch. Unten angekommen war ich aber froh, endlich die Schuhe wieder abgeben zu dürfen.

IMG_0903

Tag 2 dieses Wochenendes wollte ich mich nicht noch einmal in diese Schuhe quälen und wählte daher die Möglichkeit eines längeres Laufes. Ich ließ die anderen losziehen Richtung Gletscher, während ich mir lieber die Laufschuhe anschnallte. So lief ich 20 Kilometer bei herrlichstem Sonnenschein und genoss hinter ein Saunabad in der Zillertaler Erlebniswelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.