Sabine im Trailfieber

Nikolauslauf Regensburg

Am 7.12.2014 sollte es zum Nikolauslauf nach Regensburg gehen. Nach all den vielen Bergläufen in diesem Sommer freute ich mich auf diesen “Zehner”, da dies eigentlich schon immer meine Lieblingsdistanz war.

Helga war mit von der Partie, Tom, einige Wernberger und auch Jürgen Steiner konnte ich im Starterfeld entdecken.

Aufgrund meiner für mich guten HM – Ergebnisse in diesem Jahr liebäugelte ich mit einer Zeit um die 45 Sekunden.

Eingebettet in das Training der letzten Wochen hatte ich auch eine Intervalleinheit pro Woche auf dem Laufband (abwechselnd 5x1000m in 14,0 oder 10x400m in 14,5).

So ging ich relativ motiviert zusammen mit Helga an den Start. Bei Kilometer 1 zeigte meine Uhr 5:04 und der Puls war ziemlich oben. Ich war am Boden zerstört. So sollte es auch tatsächlich bleiben, denn mit einem Puls von 155 waren auch alle Reserven ausgereizt. An diesem Tag war definitiv nicht mehr drin, wahrscheinlich war das jetzt die Quittung, dass ich keine Pause nach dem Sommer eingelegt hatte.

Ich finishte mit 47:18, was nicht wirklich schlecht war. Dennoch konnte ich mein gestecktes Ziel nicht erreichen und so war ich ein klein wenig geknickt. Aber was soll´s: Zufriedenheit würde mich eh nur lähmen 😉 Man kennt sich ja mittlerweile 😉

Für Helga blieb die Zeit bei 46:52 stehen, was auch für sie persönliche Bestzeit darstellte. Respekt und Glückwunsch!

Fazit: Schön war´s und nun hab ich ja wieder ein Ziel und auch eine Konkurrenz 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.